Intern
Institut für Geschichte

Dr. Gerrit Dworok

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
am Lehrstuhl für
Neueste Geschichte

Institut für Geschichte
Lehrstuhl für Neueste Geschichte 
Hubland Raum 7/O/18
Telefon: +49(0)931-31-80273
E-Mail: gerrit.dworok@uni-wuerzburg.de

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017

Massenmorde im Vergleich - Über Nutzen und Problematik der komparativen Methode bei der Betrachtung der Massenmorde des 20. Jahrhunderts

 

Werdegang

1983
geboren in Rotenburg an der Fulda

2003
Abitur an der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg an der Fulda

2003/04-2008/09
Studium der Geschichte und Anglistik in Würzburg

2009
Lehrassistent am Lehrstuhl für Neueste Geschichte der Uni Würzburg
(Prof. Dr. Wolfgang Altgeld)

2010-2013
Promotionsstipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung

Wintersemester 2013
Wiss. Assistent am Lehrstuhl für Neueste Geschichte II der Uni Würzburg
(Prof. Dr. Peter Hoeres)

Sommersemester 2014 - Wintersemester 2015/16
Lehrbeauftragter für Neueste Geschichte am Institut für Neueste Geschichte
der Uni Würzburg (II) und Studienreferendar für das Lehramt an Gymnasien in Bayern

2015 Promotion zum Dr. phil. mit der Arbeit "Historikerstreit" und Nationswerdung

2016 Ernennung zum Lehramtsassessor nach dem Ablegen des 2. Staatsexamens

Sommersemester 2016
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neueste Geschichte II der Uni Würzburg
(Prof. Dr. Peter Hoeres)

Seit WS 2016
Lehrbeauftragter am Lehrstuhl für Neueste Geschichte der Universität Würzburg und Studienrat in Niedersachsen

Lehre

Lehrveranstaltung im Sommersemester 2017
Massenmorde im Vergleich - Über Nutzen und Problematik der komparativen Methode bei der Betrachtung der Massenmorde des 20. Jahrhunderts

Wintersemester 2015/16 (Proseminar)
Der rote Terror - von der Oktoberrevolution zum Stalinismus

Sommersemester 2015 (Proseminar)
Proseminar: Vom Osmanischen Reich zum türkischen Nationalstaat

Wintersemester 2014/15 (Proseminar)
Proseminar: Die Last der Vergangenheit. Zum westdeutschen Umgang
mit der NS-Geschichte.

Sommersemester 2014 (Wissenschaftliche Übung)
Filmübung: Der Vietnamkrieg im Spielfilm

Wintersemester 2013/14 (Grundkurs, Proseminar, Übung)
Grundkurs zur Neuesten Geschichte
Proseminar: 1968 und die 68er
Quellenübung: Zeitgeschichtliches Quellenstudium am Beispiel des „Historikerstreits“

Sommersemester 2013  (Wissenschaftliche Übung)
Quellenübung: Quellen zu deutschen Nationalismen des 19. Jahrhunderts

Wintersemester 2012/13 (Wissenschaftliche Übung)
Übung: Zur Edition eines historiographischen Aufsatzbandes am Beispiel 1968 und die 68er

Sommersemester 2012 (Wissenschaftliche Übung zusammen mit Prof Dr. Altgeld)
Übung Theorie und Methode: Technikbegeisterung und Technikversagen. Große Unfälle und ihre Wirkung im 19. und 20. Jahrhundert

Wintersemester 2011/12 (Übung, Historisches Projekt, Tagung)
Tagung: „1968 und die ‚68er‘: Ereignisse, Wirkungen, Kontroversen in der Bundesrepublik“ (zusammen mit Christoph Weißmann, M.A.)
Filmübung: Der Propagandafilm im "Weltbürgerkrieg der Ideologien" 1917-1989/90: Genese, Funktion, Auswirkungen (zusammen mit Christoph Weißmann, M.A.)

Sommersemester 2011 (Hauptseminare zusammen mit Prof. Dr. Altgeld)
Hauptseminar: Geschichte Griechenlands vom Beginn des nationalen Unabhängigkeitskampfes 1821 bis zum Ende des Militärregimes.
Hauptseminar: Naturkatastrophen in der Neuesten Geschichte: Wahrnehmungen, Folgen, Bewältigungen vom 18. bis ins 20. Jahrhundert.

Wintersemester 2010/11 (Proseminare, Wissenschaftliche Übung)
Filmübung: „Kriegsbilder" - Die Rezeption des Vietnamkonflikts im US-amerikanischen Spielfilm
Proseminar: Zur Geschichte der Sowjetunion 1917-1953 (1)
Proseminar: Zur Geschichte der Sowjetunion 1917-1953 (2)

Sommersemester 2010 (Hauptseminar, Proseminare, Wissenschaftliche Übungen)
Hauptseminar: Der „Kulturkampf“ (zusammen mit Prof. Dr. Altgeld)
Proseminar: Die Amerikanische Revolution 1763-1787 (1)
Proseminar: Die Amerikanische Revolution 1763-1787 (2)
Filmübung: Film in der frühen Bundesrepublik (zusammen mit Simone Schmidt)
Quellenübung: Faschismustheorien. Quellen und Interpretationen zu einem umstrittenen Begriff

Wintersemester 2009/10 (Proseminare, Übungen)
Proseminar: Krieg nach dem Krieg. Italien und Deutschland 1919-1922/3 (1)
Proseminar: Krieg nach dem Krieg. Italien und Deutschland 1919-1922/3 (2)
Filmübung: Der Erste Weltkrieg im Spielfilm (zusammen mit Christoph Weißmann, M.A.)
Quellenübung: Quellen und Interpretationen zur russischen Oktoberrevolution

Sommersemester 2009 (Proseminare)
Proseminar: Zur Geschichte der Sowjetunion 1917/22-1953 (1)
Proseminar: Zur Geschichte der Sowjetunion 1917/22-1953 (2)

Hinzu kommen öffentliche Vorträge zu den Themengebieten:
Wiedervereinigung, Migration, Faschismusforschung und Nationswerdung

Publikationen

Monographie

Besprechungen und Interview zum Buch:

Herausgeberschaft

Aufsätze

  • Gerrit Dworok: Deutschland streitet um die Zukunft der Nation. Deutsche Nationswerdung – vor und nach der Einheit, in: MUT Nr. 522, April 2011, S. 38-55.
  • Gerrit Dworok: Faschismusbegriffe und -deutungen der „68er“ zwischen Wissenschaft und Klassenkampf, in:  Gerrit Dworok/ Christoph Weissmann (Hg.): 1968 und die 68er. Köln, Weimar, Wien 2013, S.101-124.
  • Gerrit Dworok: The Soviet Propaganda Film as an Instrument of Warfare: Sergey Eisenstein’s Montage Technique and the "Global Civil War of Ideologies", in: The Means to Kill. Essays on the Interdependence of War and Technology from Ancient Rome to the Age of Drones (ed. by Gerrit Dworok and Frank Jacob). Jefferson 2016, 98-110.
  • Gerrit Dworok: Erich Koch-Weser (1875-1944) – ein liberaler Patriot, in: Ângelo Priori und Peter Johann Mainka (Hg.): Rolândia im Norden von Paraná Beiträge zu seiner Gründungsgeschichte. Rolândia no norte do Paraná Contribuições para a história da sua fundação. Maringa/Würzburg 2017, S.57-90.
  • Gerrit Dworok: Zwischen Erinnerung und Verdrängung – Die Jahre 1915 bis 1923 im politischen Gedächtnis der Türkei, in: Gerrit Dworok/ Christina Schäfer (Hg.): Fragmente zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Bonn 2016, S.229-262.
  • Gerrit Dworok: Ernst Nolte - "Nestor der Faschismusforschung" oder "verächtliche Figur der deutschen Zeitgeschichte"? Gedanken zum Werk eines Grenzgängers, in: Matthias Stangel und Kristof Niese (Hg.): Zwischen allen Stühlen. Grenzgänger im 20. Jahrhundert. Bonn 2017, S.79-106.
  • Gerrit Dworok: Memorial - Ernst Nolte (1923-2016), in: Central European History 50, June Issue, (2017), p.1-4.
  • Andrew Port (Hg.): Holocaust Scholarship and Politics in the Public Sphere: Reexamining the Causes, Consequences, and Controversy of the Historikerstreit and the Goldhagen Debate: A Forum with Gerrit Dworok, Richard J. Evans, Mary Fulbrook, Wendy Lower, A. Dirk Moses, Jeffrey K. Olick, and Timothy D. Snyder, in: Central European History 50, September Issue, (2017), p.375-403.

Essays

  • Gerrit Dworok: Türkische Nationswerdung im 20. Jahrhundert, in: MUT Nr. 545, Mai 2013, S. 74-95.
  • Gerrit Dworok: "Ne mutlu Türküm diyene" - Der Untergang des Osmanischen Reiches und die Entstehung der türkischen Nation, in: Wolfgang Altgeld (Hg.): Liegengebliebenes, Abgelegenes: Zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Mit einem Auszug: Die Arbeit des Historikers. Bonn 2014, S. 51-84. 
  • Gerrit Dworok: Die totalitäre Versuchung, in: MUT Nr. 559, September 2014, S. 32-39.

Interviews

  • Wie Erdogan Atatürks Erbe nutzt. Anjoulih Pawelka im Gespräch mit Gerrit Dworok. Freitag, 19. August 2016.
  • Gerrit Dworok: Gespräch mit einem Grenzgänger. Ernst Nolte im Mut-Interview, in: MUT Nr. 578, Mai 2016, S. 16-37.
  • Im Bann der Ideologien? – Jörg Baberowski im Gespräch über bolschewistische und nationalsozialistische Gewaltherrschaft, in: Gerrit Dworok/ Christina Schäfer (Hg.): Fragmente zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Bonn 2016, S. 11-24.
  • Zwischen den Stühlen – Fabian Stremmel im Gespräch über die Geschichte Syriens im 20. und 21. Jahrhundert, in: Gerrit Dworok/ Christina Schäfer (Hg.): Fragmente zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Bonn 2016, S. 51-70.
  • Eine unendliche Geschichte? – Michael Wolffsohn im Gespräch über die historischen Wurzeln der Krise in Nahost, in: Gerrit Dworok/ Christina Schäfer (Hg.): Fragmente zur Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Bonn 2016, S.71-81.

Tagungsberichte

  • Gerrit Dworok: Tagungsbericht 1968 und die ,68er‘ – Ereignisse, Wirkungen und Kontroversen in der Bundesrepublik. 14.10.2011-15.10.2011, Würzburg, in: H-Soz-u-Kult, 14.11.2011.
  • Gerrit Dworok und Riccardo Altieri: Zur Interdependenz von Krieg und Technik. Bericht zur Würzburger Tagung vom 31.3./1.4.2014.

 Forschungsschwerpunkte:

  • Nationalismusforschung
  • Geschichte der Bundesrepublik Deutschland
  • Diktaturenvergleich

 

 

Vorträge

Themen

  • Geschichtspolitik
  • Erinnerungskultur
  • Nationalismus

Institutionen

Hannah-Arendt-Institut (Dresden);

Stiftung Adam von Trott (Imshausen, Hessen);

Universität Bonn;

Universiät Stuttgart;

Universität Würzburg;

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (Bonn)

Kontakt

Institut für Geschichte
Am Hubland
97074 Würzburg

Suche Ansprechpartner

Hubland Süd, Geb. PH1 Residenzplatz 2