piwik-script

Intern
    Institut für Geschichte

    Montag-Erlwein

    Miriam Montag-Erlwein, Dr. phil., Akad. Direktorin

    Akademische Direktorin für Didaktik der Geschichte

    Institut für Geschichte
    Didaktik der Geschichte
    Emil-Hilb-Weg 22
    97074 Würzburg
    Raum 03.017
    Telefon: +49(0)931-31 87227
    E-Mail:  miriam.montag-erlwein@uni-wuerzburg.de

    Sprechstunde im Semester
    • Donnerstag, 9-10 Uhr

    Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2022/23

    Bayerische Landes- und Regionalgeschichte im Geschichtsunterricht [Seminar, Didaktik der Geschichte]
    Quellen im Geschichtsunterricht [Seminar, Didaktik der Geschichte]
    Methodik des Geschichtsunterrichts [Seminar, Didaktik der Geschichte]
    Herstory – Frauen im Geschichtsunterricht [Seminar, Didaktik der Geschichte]
    Zeitzeugeninterviews [Seminar, Didaktik der Geschichte]
    Bildmanipulation – Manipulation durch Bilder [Seminar, Didaktik der Geschichte]
    Vorbereitung auf das Staatsexamen [Übung, Didaktik der Geschichte]

    Seit 2022 
    Akademische Direktorin für die Didaktik der Geschichte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    2018 – 2022
    Abordnung ans Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg 

    2013 – 2018
    Fachbetreuerin für Geschichte am Helene-Lange-Gymnasium Fürth

    2009 – 2018 
    Studienrätin für Deutsch und Geschichte am Helene-Lange-Gymnasium Fürth 

    2009 – 2010 
    Postdoc-Mentee am ARIADNEphil Mentoring-Programm der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg 

    2009
    Zweites Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium

    2008
    Promotion in Mittelalterlicher Geschichte

    2007 – 2009
    Referendariat für das Lehramt am Gymnasium

    2006 – 2007
    Promotionsförderung durch die Staedtler-Stiftung 

    2004 – 2006
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte und Historische Hilfswissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

    2003
    Erstes Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium

    1997 – 2003
    Studium der Fächer Deutsch und Geschichte für das Lehramt am Gymnasium in Erlangen und Dublin
     

    Monographien

    Heilsbronn von der Gründung 1132 bis 1321. Das Beziehungsgeflecht eines Zisterzienserklosters im Spiegel seiner Quellenüberlieferung (Studien zur Germania Sacra N.F.1), Berlin/Boston 2011. 

    Quelleneditionen

    Hieronymus Münzer – Itinerarium, hg. von Klaus Herbers unter Mitarbeit von Wiebke Deimann, René Hurtienne, Sofia Meyer, Miriam Montag u.a. (MGH, Reiseberichte des Mittelalters 1), Wiesbaden 2020.

    Aufsätze und Artikel

    • Zusammen mit John P. Zeitler: Eine glockenbecherzeitliche Siedlung von Forchheim-Breit, Lkr. Forchheim, Oberfranken (Natur und Mensch 95), Nürnberg 1996, S. 65-74.
    • Das Problem der süddeutschen Spiral- und Vogelornamentik. In: Mykene – Stonehenge – Nürnberg. Handel und Austausch in der Bronzezeit (Abhandlungen der Naturhistorischen Gesellschaft e.V. 43/2000), S. 95-108.
    • Zusammen mit Andreas-Michael Kuhn: Wendepunkte und Krisen – Medienpädagogik in der Bavariathek. In: Krisen in Bayern. Seuchen, Kriege, Naturkatastrophen und ihre Folgen (HdBG Magazin 6), Augsburg 2020, S. 94-97.
    • Zusammen mit Andreas-Michael Kuhn: Die Bavariathek – medienpädagogisches Zentrum des Hauses der Bayerischen Geschichte. In: Der Museumsführer. Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn besonders macht (HdBG Magazin 2), überarbeitete Neuauflage Augsburg 2021, S. 119-121.
    • Zusammen mit Andreas-Michael Kuhn: Lernorte der Spitzenklasse: Haus der Bayerischen Geschichte – Landesausstellungen, Museum und Bavariathek. In: SchVw BY – Fachzeitschrift für Schulentwicklung und Schulmanagement 4/2022, S. 126-128.
       

    E-Learnings an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen

    • Zusammen mit Katrin Grün: fre!stunde – Heimatvertriebene 
    • Zusammen mit Oliver Killgus, Andreas-Michael Kuhn u.a. Museum und Bavariathek - Wege durch die Geschichte des Freistaats 
       

    Für Realschule/Gymnasium/FOS/BOS